Vielen Dank Antoinette

Antoinette Killias erhält als kleines Dankeschön einen Geschenkkorb mit Schaffhauser Spezialitäten. Antoinette war während der letzten sechs Jahre eine tragende Säule der VCU Zürich.

Zur Verabschiedung von Antoinette Killias aus dem Vorstand

Anlässlich der Generalversammlung vom 20. März 2019 trat Antoinette Killias nach sechsjähriger Vorstandstätigkeit zurück. Der Präsident würdigte Antoinette mit folgendem Dankesbrief:

«Liebe Antoinette. Mitten in einer Phase der Neuorientierung der VCU Zürich hast Du Dich 2013 bereit erklärt, im Vorstand mitzuwirken und rasch hast Du bei der Organisation der Veranstaltungen die Federführung übernommen. Insbesondere die sorgfältige Vorbereitung der Generalversammlungen – sprich: des Rahmenprogramms – war bei Dir in guten Händen. Gerne erinnere wir uns etwa an den Besuch des Grossmünsters und des Gesprächs mit Stadtpfarrer Christoph Sigrist in der Sakristei (2015); an den Besuch der Synagoge der Israelitische Cultusgemeinde Zürich (2017) oder an die Stadtwanderung in Zürich-Altstetten, die uns an selbst für Insider unbekannte Ecken der Stadt führte (2018).

Klarer Blick für das Machbare

Bei den Vorstandssitzungen genossen wir Gastrecht am Sitz des HEKS und konnten uns – bevor wir uns den gewichtigen Traktanden widmeten – an einem Sandwichbuffet stärken. Trotz Deiner sehr anspruchsvollen Aufgabe als Leiterin des Inlanddienstes des HEKS, brachtest Du Dich an den abendlichen Sitzungen stets aktiv und mit klarem Blick für das Machbare ein. Im Weiteren hast Du bei vielen TimeOuts für den ersten Kontakt und dann für die gute Betreuung der Referentinnen und Referenten gesorgt.

Im Januar 2016 hast Du uns unter dem Titel «Migrationsland Schweiz» sachlich, fundiert mit Fakten und aus reicher Erfahrung schöpfend einen willkommenen und wohltuenden Blick über die Realität vermittelt. Über 30 Personen waren an jenem TimeOut anwesend. Dies stellte für die jüngere Zeit einen neuen Rekord dar, der bis heute nur selten übertroffen wurde. Aus gutem Grund stellen wir deshalb fest: Du warst die vergangenen sechs Jahre eine tragende Säule der VCU Zürich und uns darüber hinaus eine wertvolle und wichtige Sparringpartnerin. Es ist uns deshalb ein Anliegen und ein Bedürfnis, Dir mit diesen Zeilen ganz herzlich für Deinen langjährigen Einsatz zu Gunsten der VCU Regionalgruppe Zürich zu danken. Gerne wünschen wir Dir nun ein paar ruhigere Stunden, weiterhin alles Gute und wir freuen uns, Dich oft unter uns begrüssen zu dürfen.»

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse folgende Aufgabe: * Zeitlimit überschritten. Bitte CAPTCHA neu laden.