Impressionen vom VCU / Swisshand Spendenlauf

Kleiner Rast beim Gedenkplatz des Massakers von 1444 (Greifensee / Dienstag)

Mit Freude und Dankbarkeit blicke ich auf eine sehr schöne Woche zurück. Die drei Abendspaziergänge am Ufer des Greifensees, gefolgt von einem gemütlichen Zusammensein bei Levente und Dorothee (herzlichen Dank!), in einem libanesischen Restaurant (Mittwoch) oder einer Stallstube (Donnerstag) war jedes Mal einfach perfekt. Die EURO war keine Konkurrenz bzw. chancenlos gegen unsere guten Gespräche und gute Stimmung. Nachfolgend einige wenige Fotos, wobei ich gestehen muss, dass ich meistens erst beim Essen oder überhaupt nicht daran gedacht hatte. Das Ziel: Wir bewegen und begegnen uns haben wir in jedem Fall perfekt erreicht!

Bei Levente und und Dorothee in Nänikon (herzlichen Dank!)

Eine freundliche junge Frau erklärte uns die libanesischen Spezialitäten (Mittwoch).

An den drei Tagen waren wir total 18 Personen. Leider mussten sich einige kurzfristig entschuldigen. ABER: Alles neue braucht Zeit. Wir werden uns im Vorstand und mit Swisshand sicher austauschen. Meinerseits, und ohne anderen vorzugreifen, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass diese Aktionswoche in der einen oder anderen Form ein fester Bestandteil unseres Jahresprogramms wird. Und ich bin natürlich gespannt, wie es Willy und seinen LäuferkollegInnen bei ihrem Lauf rund um den Zürisee gegangen ist. Auch darüber werde ich Sie alle gerne informieren.

So oder so lade ich alle herzlich ein, sich an dieser Spendenaktion der Swisshand zu beteiligen, weshalb ich mir erlaube, das Sponsorenblatt nochmals beizufügen. Tragt Eure Kilometer ein. Schaffen wir die 1000 km für afrikanische Unternehmerinnen?

Übrigens: Gerne erinnere ich an unser nächstes TimeOut vom 24. Juni. Ohne Impulsreferat, dafür mit viel Zeit für Austausch und gute Gespräche.

Mit den besten Wünschen und alles Gute

Dr. Roland Gröbli

Präsident VCU Regionalgruppe Zürich

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

fourundeighty  +    =  threeundninety