Innovative KMU Vorbild für ganze Branche

Zum ersten gewohnten TimeOut seit April dieses Jahres durften wir über 20 Mitglieder und interessierte Gäste begrüssen. Eine – für uns – schöne Gruppe, welche das Kommen nicht bereute. Thomas Rudin, Teilinhaber und Geschäftsführer der Certimo AG, zeigte in seinem gut strukturierten und fundierten Impulsrefat auf, dass innovative Digitalisierungslösungen nicht nur von der Grösse eines Unternehmens abhängen. 

Gut strukturiert, fundiert, überzeugend, das sind die drei Adjektive, die mir zum Impulsreferat von Thomas Rudin zuerst einfallen. Am Beispiel seiner Firma,  die im Immobilienmanagement an zwei Standorten im Kanton Zürich tätig ist, zeigte er mit eben diesen Qualitäten auf, wie die Certimo AG den Vermietungsprozess vollständig digitalisiert hat. Er beginnt mit dem ersten Schritt (Passwort für Bewerbung für eine Wohnung) bis zum letzten Click (Unterzeichnen des Vertrages mit digitaler Unterschrift). Als jüngste Innovation entwickelte die KMU zusammen mit einer innovativen Lokalbank auch einen Prozess, der selbst das Eröffnen des Mietkautionskontos mit einem einzigen Click möglich macht.

Leidenschaft, Zusammenarbeit, Teamarbeit

Als Erfolgsfaktoren für die starke Digitalisierung in seiner Firma mit weniger als 10 Mitarbeitenden nannte Thomas Rudin, der seit 2018 Mitglied unserer Regionalgruppe ist, zuerst die Leidenschaft seines Geschäftspartners für digitale Lösungen und die gute Zusammenarbeit mit externen Anbietern. Diese können die zusammen mit der Certimo AG entwickelten Software-Lösungen nun auch anderen Kunden anbieten. Doch das stört ihn keineswegs, denn alleine hätten sie die Lösungen nicht finanzieren können. Ihm genügt, der erste zu sein. Und bekanntlich ist der Schnellere der Geschwindere. So ermöglichten die vereinfachten Prozesse, den wachsenden Kundenstamm mit dem bewährten Team zu bewältigen.

Als dritten Erfolgsfaktor verwies Thomas Rudin auf die Mitarbeitenden. Es sei ganz entscheidend, dass sie voll mitziehen. Ein besonderes Kränzchen widmete er in diesem Zusammenhang seiner Mitarbeiterin Susanne Ulrich, die im Werbevideo für den SVIT Award 2022 die Abläufe erläutert. Die SVIT, der Schweizerische Verband für Immobilienverwaltung, zeichnet mit diesem Award Liegenschaftsverwaltungen für innovative Lösungen aus. Angesichts der starken Konkurrenz durch viel grössere Unternehmen war bereits die Nominierung für die online durchgeführte Abstimmung eine nicht erwartete Ehre für Thomas Rudin und sein Team.

«Die gesamte Branche einen Schritt weitergebracht»

Und dazu, dies wurde aus seinen Ausführungen sehr anschaulich, muss jeder Schritt gut durchdacht sein. Zu diesen Schritten gehören, Aufzählung nicht abschliessend, die richtige Wahl der Telefonie und der IT-Geräte. Und damit all die sensiblen Daten der potentiellen und effektiven Mieter/-innen sicher sind, dürfen gute Sicherheitslösungen und ein täglicher Back-up nicht fehlen. Obwohl bereits ein Viertel aller Unternehmen Erfahrungen mit virtuellem und digitalem Betrug oder Betrugsversuch gemacht habe, sei das Sicherheitsbewusstsein deutlich unterentwickelt. Die SVIT äusserte sich denn auch die Certimo AG mit folgenden Worten (Auszug):

“Die Jury würdigt, dass Certimo als Kleinunternehmen die Digitalisierung von Bewirtschaftungsprozessen nicht nur weitsichtig vorangetrieben und mit leichter Hand organisatorisch verankert hat, sondern gleichzeitig die Weiterentwicklung einer Proptech-Lösung aktiv inhaltlich unterstützt und die gesamte Branche dadurch einen Schritt weitergebracht hat.”

Mit lang anhaltendem Applaus verdankten die Anwesenden die interessanten Ausführungen. Lieber Thomas, herzliche Gratulation zur Nominierung, weiterhin viel Erfolg und Toi, Toi, Toi. Oder sollte es heissen: Click, Click, Click. 🙂

Text: Roland Gröbli

Fotos: Willy Bischofberger (Beitragsbild) und Roland Gröbli

Schreibe einen Kommentar

eight  ⁄  1  =