TimeOut vom 27. November 2018

Neuanfang mit 48 Jahren

Zu einer ebenso persönlichen wie berührenden Begegnung wurde der letzte Anlass in diesem Jahr der VCU Zürich. Zum monatlichen TimeOut im Zunfthaus zum „Grünen Glas“ trafen sich über 20 Mitglieder und Freunde der VCU Zürich und erfuhren von unserem Mitglied Patrice Baumann im eigentlich Sinn des Wortes eine ‚frohe Botschaft‘.

Der eidg. dipl. Finanzanalytiker und Vermögensverwalter arbeitete über 20 Jahren in Leitungsfunktionen im Private Banking. Als er 2014 unverschuldet auf der Strasse stand, kehrte er an die Uni zurück. Heute, knapp fünf Jahre später, steht er vor dem Abschluss des Theologiestudiums, arbeitet teilzeitlich in der Unternehmensberatung und auf einer Palliative Care-Station.

„Es kann jeden treffen“

In Gesprächsform blickte er auf diese bewegenden Jahre zurück und vermittelte er sympathisch, authentisch und auf eine sehr wohltuend reflektierte Art seine letzten, sehr bewegten Jahre. Jeden kann es treffen war seine eigene Botschaft. Aber es gibt Wege und Mittel, neue Lösungen und Ziele zu suchen, zu entdecken und zu finden. Um sich dieses Studium trotz familiärer Verpflichtungen im eigentlichen Sinn des Wortes leisten zu können, reduzierte er seine Ausgaben radikal. So gewann er sich jenen Freiraum, welcher ihm diesen Entscheid gestattete. Zwar habe er, sagte er unumwunden, immer wieder mit dieser Situation gehadert, einfach sei es nicht immer gewesen. Gleichzeitig spürte er in sich stets ein Grundvertrauen, das ihn letztlich trug.

Es gibt immer einen Weg. Wie nutze ich diese Chancen?

In demselben Sinne legte er stets Wert darauf, eine positive Sprache zu verwenden. So sprach er – auch von sich selbst – nie als Arbeitslosem, sondern als Stellensuchendem. Und anfänglich hatte er nicht Anrecht auf ein Outplacement, sondern auf ein Newplacement. Rückblickend ist er überzeugt: Es gibt immer einen Weg; was mache ich mit diesen Chancen? Oder wie er es auch formulierte: Wenn sich eine Türe schliesst, öffnet sich eine breitere. Seine persönliche Geschichte war ein wunderbarer Einstieg in die Adventszeit, eine ‚frohe Botschaft‘ aus dem Leben gegriffen. Mehr noch. Ich bin sicher, dass seine Offenheit uns allen, auch der VCU Zürich als Gruppe, als Gemeinschaft, gut tut.

Wie es nach Abschluss des Studiums weitergeht, liess er am Ende seiner Ausführungen offen, dies aus dem einfachen Grund, weil er mehrere Optionen sieht und sich damit noch Zeit lassen will. Unsere besten Wünsche auf diesem Lebensweg sind ihm gewiss. Patrice Baumann ist seit 2014 Mitglied der VCU Zürich und deren Rechnungsrevisor. Toll, dass wir solche Persönlichkeiten zu unseren Mitgliedern zählen dürfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse folgende Aufgabe: * Zeitlimit überschritten. Bitte CAPTCHA neu laden.