Kirche und Kapitalismus

Gleich zwei Veranstaltungen bzw. Publikationen laden uns Ende Oktober dazu ein, uns näher mit dem Thema Religion und Kapitalismus zu beschäftigen. Bei beiden Veranstaltungen sind VCU-nahe Persönlichkeiten entscheidend daran beteiligt. Ich empfehle beide Veranstaltungen bzw. Publikationen wärmstens.

26. Oktober: Tagung: Kapitalismus und Religion

Am Freitag, 26. Oktober 2018, findet von 15:15 bis 19:30 Uhr im KOSMOS (Lagerstrasse 104, 8004 Zürich) die Tagung «Kapitalismus und Religion» statt. Sie wird organisiert vom Zentrum für Religion, Wirtschaft, Politik (ZRWP) der reformierten Kirche des Kantons Zürich. An diesem Anlass wirken ganz massgeblich auch Stefan Grotefeld und Jeannette Behringer mit. Zu den hochkarätigen Gästen als Referenten oder am Podiumsgespräch gehören auch Mark Pieth, Professor für Strafrecht, Basel, und Monika Rühl, Vorsitzende der Geschäftsleitung economiesuisse, Zürich. In dem von Jeannette Behringer moderierten Podiumsgespräch wird es denn auch unter anderem um die Konzernverantwortungsinitiative gehen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erwünscht.

30. Oktober: Buchvernissage des Sammelbandes «Kapitalismus: ein Feindbild für die Kirchen?»

Am Dienstag, 30. Oktober 2018, 19.00 Uhr stellt Stephan Wirz den von ihm herausgegebenen Sammelband «Kapitalismus: ein Feindbild für die Kirchen?» vor. 18 Autoren aus Theologie, Wirtschaftswissenschaft und Management erörtern darin das Verhältnis zwischen Kapitalismus/Marktwirtschaft und kirchlichem Wirtschaftsverständnis. Die Veranstaltung im Saal der Pfarrei Liebfrauen (Weinbergstrasse 36, 8006 Zürich) ist frei. Eine Anmeldung ist erwünscht. Am Anlass kann auch das Buch zu einem Vorzugspreis erworben werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Löse folgende Aufgabe: * Zeitlimit überschritten. Bitte CAPTCHA neu laden.